MENTAL

Sportpsychologie

Die Sportpsychologie befasst sich mit dem Verhalten und Erleben von Menschen und Akteuren im Setting Sport.

Aus wissenschaftlichen Erkenntnissen erwachsen hierbei Methoden zur Anwendung in der Praxis mit Individual-Sportlern oder Mannschaften. Die Ziele können dabei vielfältig sein; meist können sie jedoch entweder der sportlichen Leistungsoptimierung, oder der Unterstützung gesundheitsförderlichen Verhaltens zugeordnet werden.

Leistungssport

Sportpsychologische Arbeit mit Athleten und Trainern verfolgt das Ziel der sportlichen Leistungsoptimierung. 

Sowie der Athletik-Trainer sich um eine optimale körperliche Fitness kümmert, trainiert der sportpsychologische Experte die mentale Stärke.

Die Methoden sind hierbei vielfältig und individuell angepasst. Dabei ist sowohl die Zusammenarbeit an einem akuten Thema, als auch die Förderung der mentalen Stärke für Wettkampf und Training möglich.

Gesundheitssport

Die Sportpsychologie begleitet auch Menschen, die Sport einfach aus Freude, oder auch aus gesundheitlichen Gründen betreiben.

Eine Zusammenarbeit ist hierbei verstärkt auf die Förderung mentaler Gesundheit gerichtet.

Egal, ob ein akutes gesundheitliches Thema mental begleitet wird, oder Gruppenprozesse unterstützt werden, die Sportpsychologie hält auch hier eine breite Palette an individualisierten Methoden bereit.

 



Angewandte Positive Psychologie

Seit mehreren Jahren gilt einer meiner Faszinationen der Positiven Psychologie, eine noch junge Teildisziplin der akademischen Psychologie. Die Förderung von Well-Being (eigenes Wohlbefinden) ist ein zentrales Ziel der Positiven Psychologie, das auf dem Verständnis beruht, dass Gesundheit mehr ist als die bloße Abwesenheit von Krankheit (WHO, 1946).

 

Die Erkenntnisse der Positiven Psychologie bieten wir alltagsnah in Wohlfühl-Coachings, Vorträgen und Beratung allen interessierten Personen an. Ganz unabhängig davon, ob Athlet, Eltern, Unternehmen, oder Führungsperson, gemeinsam finden wir das richtige Format für Dein Ziel.